Menü auf/zu

Korbacher Altstadtlauf: Upländer Läufer verbuchen sechs Siege

 

 

Beim 19. Korbacher Altstadtlauf waren auch der SC Willingen und der SC Usseln vertreten – und die Wintersportler machten auch bei warmen Temperaturen eine ziemlich gute Figur. Die Jugend 18 war fast komplett in Willinger Hand: Am schnellsten unterwegs über die 3,75 Kilometer war Rika Schulze, die nach 15:35 Minuten die Ziellinie überquerte. Nur neun Sekunden später beendete Lena Schulze als Zweite den Wettkampf. Lilly Engelmann lief nach 16:39 Minuten als Dritte ins Ziel und Kristin Behle wurde nach 16:42 Minuten Vierte. Greta Preising vom SC Usseln dominierte das Rennen der W12 vom Start an – im Ziel hatte sie mit ihrer Zeit von 12:37 Minuten fast eine Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Anna Scheunen (SCW) wurde nach 13:34 Minuten Dritte und Aroso Ahmadi (SCU) lief nach 14:06 Minuten auf Rang vier des zehnköpfigen Feldes. Bei den gleichaltrigen Jungs wurde Jannis Rummel (SCW) nach 13:35 Minuten Dritter, es siegte Martin Bänsch Torres (TV Friedrichstein; 11:51).

 

Bei der W11 über 1350 Meter kam Lisa Tophofen vom SC Usseln nach 5:44 Minuten als Dritte ins Ziel, Emma Paulus vom SC Willingen wurde nach 6:04 Minuten Sechste, Josi Frese (Uplandschule) kam nach 6:29 Minuten auf Rang acht und Fereshte Ahmadi vom SC Usseln wurde nach 7:14 Minuten Zehnte. Es siegte Sophia Bangert (TSV Korbach; 5:37).

 

Lotta Häußler vom SC Usseln lief bei der W10 über 1350 Meter nach 6:37 Minuten als Zweite über die Ziellinie, der Sieg ging an Sofia Canisius (6:30). Bei den Jungs der M10 ging es ganz knapp zu: Am Ende setzte sich Aron Schulenberg vom SC Usseln nach 5:40 Minuten als Sieger durch, Zweiter wurde Keke Zieske vom SC Willingen (5:46) und Teamkollege Jan Vogel wurde Dritter (5:47).

 

Bei der W9 über 1350 Meter wurde Tessa Witzel nach 6:17 Minuten Zweite, Martha Rupprath vom SC Usseln kam nach 6:46 Minuten auf Platz fünf und ihre Teamkollegin Frieda Wieher wurde nach 8:30 Minuten Siebte. Es gewann Fenja Behle (TSV Korbach; 5:43). Bei den gleichaltrigen Jungs teilten sich Felix Rummel und Fynn Müller den dritten Platz, beide liefen nach 5:39 Minuten ins Ziel - nur vier Sekunden schneller war Sieger Jakob Heck unterwegs. Ben Gentsch vom SC Usseln wurde nach 7:23 Minuten Neunter.

 

Nia Engelbracht vom SC Willingen setzte sich bei der W8 über 1350 Meter nach 6:29 Minuten durch und stand somit ganz oben auf dem Podest. Teamkollegin Lotta Witzel lief nach 6:57 Minuten auf Platz vier. Bei den Jungs der M8 schnappte sich Bela Asmuth (SCW) nach 6:07 Minuten den zweiten Platz, Mats Trögeler (SCW) wurde nach 6:24 Minuten Vierter, Leon Gentsch vom SC Usseln kam nach 6:45 Minuten als Neunter ins Ziel und Teamkollege Sam Kläsener wurde nach 7:25 Minuten Elfter.

 

Bei der W7 über 400 Meter sicherte sich Mathilda Schulenberg vom SC Usseln nach 1:16 Sekunden den zweiten Platz, ihr fehlte gerade einmal eine Sekunde auf Siegerin Lilly Förster vom TSV Korbach. Lisa Vogel (SCW) wurde nach 1:20 Minuten Vierte des zehnköpfigen Feldes. Bei der M6 über 400 Meter kam Silvan Asmuth (SCW) nach 1:45 Minuten auf Rang sieben. Es gewann Tim Stiehl (1:22). Tilda Gerstengarbe (SCW) siegte in der W5 über 400 Meter, nach 1:43 Minuten war sie im Ziel. Oskar Häußler vom SC Usseln schnappte sich bei den gleichaltrigen Jungs nach 1:51 Minuten den dritten Platz. Es gewann Ben Elias Ponert (TSV Twiste; 1:30). Im Hauptlauf über 7500 Meter legte Jörg Gerstengarbe in der M45 nach 29:46 Minuten einen Start-Ziel-Sieg hin

zurück