Menü auf/zu

Eiskunstläuferinnen des SC Usseln mischen beim Wiehl-Pokal ganz vorne mit

Die Eiskunstläuferinnen des SC Usseln haben beim Wiehl-Pokal die Trophäensammlung ihres Clubs ordentlich vergrößert. Bei einer Bilanz von je zwei ersten und zweiten Plätzen sowie einem Bronzerang kamen alle fünf Starterinnen des SCU aufs Podest.

Nicole Frass zeigte zum Titel "Hey Nah Nah Nah" ihre flotte Showkür und überzeugte mit fehlerfreier Performance, vier perfekten Sprüngen und schnellen Pirouetten nicht nur das Preisgericht, sondern riss auch das Publikum mit. Diese Leistung der 13 Jahre alten Athletin wurde mit Platz eins belohnt.

Trainingskollegin Melina Hansen überzeugte mit ihrer rockigen Kür zu Musik von AC/DC und setzte sich mit deutlichem Vorsprung von mehr als zehn Punkten vor die Konkurrenz. Die Zehnjährige, zuletzt wiederholt auf dem Podium, wurde in ihrer Klasse ebenfalls Erste.

Die ebenfalls zehn Jahre alte Julia David zeigte bei ihrem ersten Wettbewerb der Saison keine Aufregung und sicherte sich mit guten Sprüngen und flotter Kür Platz zwei in der Freiläufer-Kategorie. Ebenfalls Zweite: Tessa Witzel, die sich gegen elf Konkurrentinnen aus Nordrhein-Westfalen mit einem fehlerfreien Programm bei den Eisläufern B gut behauptete. Thea Cullotta erkämpfte sich im Feld mit zehn NRW-Sportlerinnen mit viel Ausdruck und Schwung Platz drei in der Kategorie Eisläufer D.

Sie und ihre Schützlinge hätten sich nicht unbedingt beste Chancen ausgerechnet, sagte SCU-Trainerin Brigitte Blickling. "Umso überraschter waren wir über die fünf Podiumsplätze. So kann es gerne weitergehen."

Bild und Bericht: WLZ

zurück